Luftdichtheit

heißt eine Anforderung an die Gebäudehülle und zwar auf der Innenseite derer. Die Luftdichheit entsteht im Holzbau meist durch die Dampfbremse bzw. Dampfsperre und im Massivbau durch den mineralischen Innenputz. Durch die Luftdichtigkeit entsteht Behaglichkeit, Funktionsfähigkeit der Wärmedämmung sowie Baukonstruktion und stellt einen wichtigen Punkt für die Bauschadensfreiheit dar. Bestimmt wird die Luftdichtheit von Gebäuden mittels Differenzdrucktest (Blower-Door Test).

 

Trotz der Luftdichtigkeit soll die Gebäudehülle die notwendige Diffusion von Wasserdampf ermöglichen.

 

Publiziert am 11.08.2018

[Redaktion]