Alle Maßnahmen, insbesondere baulicher und gebäudetechnischer Natur, zur Verhütung von Überschwemmungen und Schäden durch Hochwasserbei großen Niederschlagsmengen, Schneeschmelzen, Sturmfluten an Meeres-küsten und Stauungen des Abflußes (Verklausungen)

Der Sanierungsscheck ist wieder da. Es gibt  Fördermittel für thermische Sanierungen bei Ein- und Zweifamilien- und Reihenhaus sowie Mehrgeschosswohnungsbau ab dem 18.06.2018. Schnell beraten lassen und Energieausweise bestellen. 

Die Planung, Durchführung und Überwachung von Abdichtungsarbeiten ist wegen der höheren Fehleranfälligkeit meist kritischer als bei geneigten – regensicheren – Dächern. Das „Handbuch für Abdichtungen“ unterstützt den Dachdecker bei der sach- und fachgerechten Planung und Ausführung von Abdichtungen von Dächern, Flächen und Bauteilen.

heißt der Baustoff aus gehärteten, feinkörnigen und luftporigen Leichtbeton, welcher aus Kalk, Sand, Zement und Wasser besteht. Der hohe Anteil an Luftporen spiegelt sich auch im heutigen Namen Porenbeton wieder. Früher wurde der Porenbeton als Gasbeton bezeichnet.

 

BauundEnergie.info bietet Infos auf dem laufenden Band. Egal ob digital oder anlog BauundEnergie.info hat das ent-sprechende Format für die jeweilige Zielgruppe.

Das bdia Handbuch Innenarchitektur 2017/18 präsentiert die aktuellen Trends und das hohe Gestaltungniveau der Innenarchitektur in Deutschland. Von Szene-Gastronomie, den neuesten Hotels, den innovativsten Ge-werbekonzepten bis hin zu herausragenden öffentlichen Bauaufgaben werden alle Branchen abgebildet. 

bedeutet der Sammelbegriff für die Idee, Konzeption, Entwurf, Planung, Durchbildung, Berechnung, Bemessung und Bauausführung sowie der Instandhaltung von Bauwerken und deren eingesetzten Konstruktionen, Methoden und Technologien. Man unterscheidet zwischen Hoch- und Tiefbau. 

Schimmelpilzkonferenz in München

Schimmelpilze in Gebäuden sind ein wichtiges Dauerthema und regelmäßig Anlass für Konflikte, nicht nur in älteren Bestandsbauten, sondern auch in energetisch sanierten Gebäuden und Neubauten. Dabei sind die Ursachen von mikrobiellen Schäden genauso vielfältig wie die Probleme, die sie mit sich bringen können.

Anlagen zur Rauch- und Wärmefreihaltung haben im vorbeugenden Brandschutz eine besondere Bedeutung. Moderne Brand-schutzkonzepte sind ohne diese Techniken kaum noch zu realisieren. Die 5. Auflage des anerkannten Standardwerkes „Einrichtungen zur Rauch- und Wärmefreihaltung“ beschreibt die Anforderungen aus DIN-Normen, Verordnungen sowie Richtlinien und gibt Hilfestellungen für die richtige Auslegung der Anlagen.